Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Badeseen im Landkreis Fürstenfeldbruck

Tag der Besichtigung und Probenahme: 17.05.2016

Weitere Informationen zu den Badeseen finden Sie auch hier!

Das Gesundheitsamt Fürstenfeldbruck, welches während der Badesaison (ca. 15.05. bis 15.09.) die Badeseen alle 4 Wochen besichtigt und beprobt, gibt nachfolgend die Ergebnisse der letzten Untersuchungen folgender Badeseen im Landkreis Fürstenfeldbruck bekannt:

Abnahmestellen

Temperatur

Bewertung

  1. Mammendorfer Baggersee

12° C

1

  1. Pucher See

13° C

1

  1. Gernlinden Badeweiher - Kleingarten

15° C

1

  1. Gernlinden Badeweiher - Tennisplatz

15° C

1

  1. Emmeringer See

14° C

1

  1. Eichenauer See

13° C

1

  1. Germeringer See

12° C

1

  1. Gröbenzeller See

14° C

1

  1. Olchinger See

13° C

1

  1.  Ampersee

12° C

1

Bewertung: 1 - Ausgezeichnet (Leitwerte eingehalten); 2 - Gut (Grenzwerte eingehalten)

Kommentar:

Die Badestrände befanden sich in einem sauberen Zustand.

Mit dem Erlass der Bayerischen Badegewässerverordnung vom 15.2.2008 veränderte sich für den Germeringer und Olchinger See die Rechtsgrundlage der Probenahme und Bewertung der Badewasserqualität. Die Probenahme findet für diese Seen in der Badesaison nur noch alle 4 Wochen statt, die zu überwachenden Parameter  werden leicht verändert. Bei auffälligen Befunden wird selbstverständlich bereits frühzeitig nachkontrolliert. Das Landratsamt wird wie bisher nach Eingang der Untersuchungsergebnisse eine Bewertung veröffentlichen. Die bisherige Bewertung mit Noten von 1 bis 6 muss einer Bewertung in 3 Stufen weichen: Bewertungsziffer 1 bei Einhaltung von bakteriologischen Grenz- und Leitwerten, Bewertungsziffer 2 bei Überschreitung der Leitwerte aber Einhaltung der Grenzwerte, Bewertungsziffer 3 bei Überschreitung von Grenzwerten. Auch Seen, die derzeit nicht der Badegewässerverordnung unterliegen, werden von uns nach de n gleichen Kriterien auf der Rechtsgrundlage des Infektionsschutzgesetzes untersucht und bewertet. Lediglich die summarische 4-Jahres- und die wasserwirtschaftliche Bewertung nach der Badegewässerverordnung erfolgen für diese Seen nicht. 

Nicht mehr beprobt wird die Amper, da seit vielen Jahren wegen rasch wechselnder Qualität vom Baden abgeraten wird. Dafür ist derzeit der Wasserstand (Pegel des Bayer. Landesamts für Wasserwirtschaft)  für die Anwohner fast wesentlicher und auf der Homepage des Referats 52 verlinkt: http://www.gesundheitsamt.de/dah/umwelt/wasser/pegel/fluss/amper/ffb.htm 

Falls das Wetter schlechter wird stehen im Landkreis auch zahlreiche Frei- und Hallenbäder für Badende zur Verfügung. Hier auf der Homepage sind diese Bäder mit Links zu Öffnungszeiten oder Preisen aufgeführt.

( zurück )