Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2016

vom 18.11.2016:

Bayernweite Aufstallungspflicht wegen Geflügelpest

Das Landratsamt ordnet mit einer am Samstag, den 19.November 2016 in Kraft tretenden Allgemeinverfügung die Aufstallung von Geflügel im gesamten Landkreis Fürstenfeldbruck an. Das bedeutet, dass jeder, der Geflügel hält, dieses in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung unterzubringen hat, in der durch Schutzmaßnahmen Einträge von oben und das Eindringen von Wildvögeln von der Seite verhindert werden. Darüber hinaus werden im Landkreis alle Geflügel-märkte und Ausstellungen verboten.

Damit setzt das Landratsamt die neueste Risikobewertung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz um. Nach dieser Bewertung lassen die aktuellen Befunde befürch-ten, dass es sich in Bayern nicht nur um ein lokal begrenztes Geschehen an den größeren südbayerischen Seen handelt. Deshalb wurden alle bayerischen Landratsämter angewiesen, ein flächendeckendes Aufstallungsgebot zu erlassen.

Im Landkreis Fürstenfeldbruck sind von dem Aufstallungsgebot über 600 geflügelhaltende Betriebe betroffen. 32 Betriebe halten mehr als 100 Tiere. Insgesamt sind im Landkreis fast 62.000 Stück Geflügel gemeldet.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass nach einer Eilverordnung des Bundes ab Montag besondere Schutzmaßnahmen auch in kleinen Geflügelhaltungen gelten. So müssen alle Geflügelhalter die Ein- und Ausgänge zu den Ställen gegen unbefugten Zutritt sichern. Weiter dürfen Ställe nur mit betriebseigener Schutzkleidung oder Einwegkleidung betreten werden, es müssen Einrichtungen zur Desinfektion der Schuhe und zum Händewaschen vorhanden sein.
Geflügelhalter mit mehr als 9 Tieren müssen täglich die Zahl der gelegten Eier dokumentieren, alle Halter die Anzahl der verendeten Tiere. Diese Dokumentationspflichten waren bislang nur für größere Betriebe vorgeschrieben.



( zurück )