Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2017

vom 04.09.2017:

Der Aktionsplan für den Landkreis Fürstenfeldbruck zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist erschienen

Der Landkreis Fürstenfeldbruck hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und dem gemeinnützigen Verein Dreirat e.V. einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Umgangssprache und leichter Sprache herausgegeben.
In einem offenen Prozess konnten sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über eine extra eingerichtete Internetplattform daran beteiligen und ihre Wünsche und Erwartungen äußern. Eine Expertengruppe, bestehend aus Betroffenen und Angehörigen, aber auch Vertretern der Verwaltung, der Politik und Behinderteneinrichtungen sowie Akteure aus den Bereichen Sport, Handwerk, Bildung, Selbsthilfe, Verbände, Integrationsdienste und dem Bezirk Oberbayern, stand bei der Erstellung des Aktionsplanes beratend und unterstützend zur Seite.

Über 60 Studentinnen und Studenten der Hochschule haben Bürgerinnen und Bürger auf der Straße zum Thema „Inklusion“ interviewt und Bürgermeister des Landkreises Fürstenfeldbruck zum Stand der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in ihrer Kommune befragt. Im Aktionsplan sind 36 Maßnahmen und Ziele aus den Bereichen Bewusstseinsbildung, Mobilität/Bauen/Wohnen, Arbeit, Bildung und Gesundheit/Kultur/Freizeit/Sport formuliert. Bei der Umsetzung der Maßnahmen hofft man auf die Unterstützung aller Bürgerinnen und Bürger, da Inklusion kein Sonderrecht darstellt, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist.

Der Aktionsplan in Umgangssprache und in leichter Sprache kann auf der Homepage des Landratsamtes hier heruntergeladen werden. Man kann den Aktionsplan aber auch telefonisch beim Behindertenbeauftragten des Landkreises, Herbert Sedlmeier, unter 08141 519-376 anfordern.

( zurück )