Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2017

vom 14.12.2017:

Das Regionalmanagement des Landratsamtes Fürstenfeldbruck fördert die bayerische Sprache bei Kindern und Jugendlichen

Weihnachtsveranstaltung des Regionalmanagements für Grundschulkinder

Rund 250 Schüler der Kerschensteiner Schule und des Eugen-Papst-Förderzentrums in Germering sowie die Kinder der Vorschulgruppe des St. Nikolaus Kindergartens sind mit einem Kasperltheater auf Weihnachten eingestimmt worden. Das Besondere daran: Das Stück „Kasperl und die verschwundenen Schneeflocken“, dargebracht von der ausgebildeten Puppenspielerin und Lehrerin Alice Nüßl, wurde auf bayerisch gezeigt. Die Vorführung ist Teil des Projektes „MundArt“ des Regionalmanagements des Landkreises Fürstenfeldbruck, mit dem die bayerische Kultur, insbesondere die Sprache gefördert wird. Aufgeregt sangen die Kinder bei den Liedern mit und beantworteten die Fragen des Kasperls direkt in bayrischer Mundart. Auf spielerische Weise vermittelte das Stück zudem kindgerecht Ursachen und Folgen des Klimawandels, wie sie gerade in der Winterzeit zu sehen sind.

Die Sprache bzw. der Dialekt einer Region sind eng mit dem Heimatgefühl verbunden, deshalb sollen im Landkreis Fürstenfeldbruck verstärkt Kinder und Jugendliche mit der heimischen Mundart in Kontakt kommen. Da die bairische Sprache bereits 2009 von der UNESCO als bedroht eingestuft wurde, will man mit spielerischen Angeboten dem Verlust entgegenwirken. Das Erlernen und Sprechen des bayerischen Dialekts gilt als identitätsstiftend und hilft beim Erlernen anderer Fremdsprachen.     

Im laufenden Schuljahr wird es weitere Veranstaltungen zum Thema bayerische Kultur aus dem Projekt „MundArt“ des Regionalmanagements geben. Zusätzlich können Lehrkräfte im Landkreis zahlreiche Fortbildungen und Aktivitäten besuchen, um zu lernen, wie die bayrische Sprache und Kultur im Unterricht eingesetzt werden können.
Dank der Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt kann das Regionalmanagement mit den geplanten Aktionen alle Grundschulen im Landkreis erreichen.

( zurück )