Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2017

vom 19.12.2017:

Schlachttier- und Fleischuntersuchung: Änderung der Zuständigkeit ab 01.01.2018

Ab 01.01.2018 ändern sich im Landkreis Fürstenfeldbruck die Zuständigkeiten für die Schlachttier- und Fleischuntersuchung. Die fleischhygienerechtliche Untersuchungen waren im Landkreis Fürstenfeldbruck seit 01.01.2013 auf einen beliehenen Unternehmer übertragen worden. Ab 01.01.2018 übernimmt das Landratsamt Fürstenfeldbruck wieder diese Aufgabe. Geplante Schlachtungen sind dann bei folgenden Stellen anzumelden:

Für die Gemeinden Egenhofen, Maisach, Gröbenzell und die Stadt Olching bei Dr. Tobias
Zauscher Tel. 08134 6191

Für die Gemeinden Mittelstetten, Althegnenberg, Hattenhofen, Oberschweinbach, Mammendorf, Adelshofen, Moorenweis, Jesenwang, Landsberied, Türkenfeld, Kottgeisering, Grafrath, Schöngeising, Emmering, Alling, Eichenau, Puchheim sowie für die Städte Germering und Fürstenfeldbruck bei Dr. Martin Steber Tel. 08145 6911

Um den reibungslosen Ablauf der Untersuchungen sicherstellen zu können, bittet das Landratsamt um eine frühzeitige Anmeldung der Schlachtungen, möglichst 72 Stunden vor dem geplanten Schlachttermin.

Jäger haben die Möglichkeit, die Proben zur Untersuchung erlegter Wildschweine auf Trichinen an folgenden Terminen persönlich abzugeben: Praxis Dr. Steber, Hauptstraße 28, 82276 Adelshofen, OT Nassenhausen, Montag: 8 – 10 Uhr, Mittwoch und Freitag:10 – 12 Uhr.
Zu allen anderen Zeiten können die Proben in einen Laborkasten eingeworfen werden. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden den Jägern per Fax übermittelt.

Wildursprungsmarken und Wildurspungsscheine werden an beauftragte Jäger vom Veterinäramt Fürstenfeldbruck, Zimmer 130, Hans-Sachs-Straße 8, 82256 Fürstenfeldbruck, in der Zeit von Montag bis Freitag von 8 – 12 Uhr ausgegeben.

Die Gebühren für die Schlachttier- und Fleischuntersuchungen sind hier auf der Homepage des Landratsamtes, Menüpunkt Aktuelle Themen, aufzurufen.

( zurück )