Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2018

vom 02.07.2018:

MVV-Regionalbuslinie 828 Grafrath (S) - Egling an der Paar (R): Landkreis Fürstenfeldbruck erhält vom Freistaat Bayern erheblich mehr Zuwendungen

Der Freistaat Bayern gewährt dem Landkreis Fürstenfeldbruck zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum erhebliche Sonderförderungen für die neue MVV-Regionalbuslinie 820 Seefeld-Hechendorf (S) - Inning - Grafrath - Buchenau (S) Süd - Fürstenfeldbruck, Schöngeisinger Str. und der MVV-Regionalbuslinie 828 Grafrath (S) - Moorenweis - Egling a. d. Paar (R).

Die Regierung von Oberbayern teilte dem Landratsamt Fürstenfeldbruck mit, dass der staatliche Fördersatz für die im Dezember 2017gestartete MVV-Regionalbusverbindung 828 von Grafrath (S) nach Egling an der Paar (R) im ersten Betriebsjahr jetzt 143.186 Euro (statt 53.186 Euro) beträgt. Die maximal mögliche Gesamtförderung wurde neu mit 451.942 Euro (statt 167.899 Euro) festgesetzt. Über diese Nachricht der maximalen Förderung zeigten sich die Mitglieder des Ausschusses für Energie, Umwelt und Planung am 14. Juni 2018 sehr erfreut.

Die Maßnahmen des Landkreises Fürstenfeldbruck zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum bzw. Pilotprojekte landkreisübergreifender Expressbusverbindungen werden mit stark erhöhten Fördersätzen staatlicher Zuwendungen honoriert. Bei diesen Zuwendungen handelt es sich um Sonderfördermittel nach dem Gesetz des Bayerischen Öffentlichen Personennahverkehrs, die der Landkreis Fürstenfeldbruck als ÖPNV-Aufgabenträger beantragen kann.

Die MVV-Regionalbuslinie 828 gehört zu den Leuchtturmprojekten im ÖPNV-Angebot. Sie verbindet erstmals die Landkreise Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech. Mit knapp 25 Minuten Fahrzeit bietet sie optimalen Anschluss vom S-Bahnhof Grafrath zum Bahnhof Egling an der Paar mit Anbindung an die Ammerseebahn und damit nach Augsburg, Weilheim oder Schongau. Nur elf Haltestellen bieten attraktive Fahrzeiten von Montag bis Samstag im Stundentakt von ca. 5.30 Uhr bis 22.00 Uhr.



( zurück )