Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen des Jahres 2018

vom 10.07.2018:

10 Jahre Opstapje im Landkreis Fürstenfeldbruck

10 Jahre Opstapje im Landkreis Fürstenfeldbruck

„Schritt für Schritt“ - nach diesem Motto unterstützen die Diakonie Fürstenfeldbruck und der Sozialdienst Germering gemeinsam mit dem Landkreis Fürstenfeldbruck nun bereits seit 2008 durch das Projekt Opstapje zahlreiche Familien im Landkreis.
Opstapje ist ein wichtiger Baustein in dem Konzept der zielgruppenorientierten Elternbildung beim Amt für Jugend und Familie, sogar eines der „Herzstücke“. Das Programm unterstützt die Eltern, die unter schwierigen Bedingungen ihre Kinder erziehen.

Was ist eigentlich „Opstapje“ genau?

Opstapje ist ein Hausbesuchs- und Gruppenprogramm mit Elternbildungsinhalten - also eine Elternbildung „vor Ort“ und damit niederschwellig für die Familie.
Das Programm bietet die Chance, Kinder präventiv zu fördern, sozial benachteiligte Familien frühzeitig und langfristig für Fragen in Sachen Erziehungskompetenzen zu sensibilisieren und Hilfeangebote als Ressourcenstärkung und nicht nur als letzten "Notnagel" sichtbar werden zu lassen.
Der wesentliche Bestandteil des Konzeptes ist der Einsatz von geschulten Laien-Hausbesucherinnen aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, die unter Anleitung einer pädagogischen Fachkraft der beiden Träger arbeiten.
Die Hausbesucherinnen sind erfahrene Mütter und stammen aus einem ähnlichen sozialen Umfeld wie die besuchten Familien. Dadurch haben sie einen guten und unkomplizierten Zugang.
Und die Ergebnisse sprechen für sich: durch Opstapje wurden seit 2008 mehr als 600 Familien im Landkreis mit dem Projekt unterstützt und betreut.

Im Rahmen einer 10. Jahresfeier am 04.07.2018 sprach Landrat Thomas Karmasin allen Beteiligten – besonders den Koordinatorinnen Monika Prommer und Susanne Schwarz, aber auch den beteiligten Familien, den Unterstützern, allen Partnern, den Hausbesucherinnen und allen, die sich für das Programm begeistern – im Namen des Amts für Jugend und Familie seinen Dank aus und ehrte alle Beteiligten.
Durch Opstapje werden neue Wege bei der Familienbildung und frühen Förderung von Kindern beschritten. Familien helfen Familien, einfach und unkompliziert. Familie und Erziehung werden nicht als private Angelegenheiten verstanden, die abgegrenzt von Gesellschaft stattfinden, sondern als gemeinschaftliches Projekt, bei dem die Beteiligten sowohl Hilfe anbieten als auch Hilfe annehmen können.

Zu wem kommt Opstapje?

Das Programm ist für die Familien mit Kindern ab dem 6. Lebensmonat kostenlos und dauert 18 Monate. Die Familien können sich bei den beiden Trägern unkompliziert anmelden.
Der Sozialdienst Germering deckt folgende Standorte ab: Alling, Eichenau, Germering, Gröbenzell und Puchheim.
Die Diakonie Fürstenfeldbruck ist zuständig für Emmering, Egenhofen, Fürstenfeldbruck, Maisach, Moorenweis, Olching, VG Grafrath und VG Mammendorf.



( zurück )