Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Gewerbewesen

Makler, Anlageberater, Bauträger und Baubetreuer

Erlaubnispflicht

Wer gewerbsmäßig

den Abschluss von Verträgen über

Bauvorhaben als

will, benötigt eine „Erlaubnis als Makler, Bauträger bzw. Baubetreuer“ nach § 34c GewO.

Tätigkeiten nach §§ 34 f, 34 h und 34 i GewO (Finanzanlagenvermittler, Honorar-Finanzanlagenberater und Immobilienkreditvermittler) werden ausschließlich durch die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK) betreut.

Antragsverfahren

Erforderliche Unterlagen

Juristische Personen

Der Antrag kann über Ihre Betriebssitzgemeinde oder direkt beim

Landratsamt Fürstenfeldbruck
Gewerbeamt – Referat 51-2
Hans-Sachs-Straße 9
82256 Fürstenfeldbruck

eingereicht werden.

Das gleiche Antragsverfahren gilt auch für die Erweiterung einer bereits vorhandenen Erlaubnis.

Ansprechpartner für nähere Auskünfte oder Fragen:

Frau Sonnendorfer
Tel: 08141/519-544
Fax: 08141/519-892

Gebühren

Die Erlaubnisgebühr beträgt – abhängig vom Erlaubnisinhalt - für

Einzelunternehmen und Personengesellschaften jeweils € 310 bis zu € 1.750

Juristische Personen € 330 bis zu € 1.750

Pflichten – Prüfbericht / Negativerklärung

Wenn Sie als Bauherr und/oder Baubetreuer tätig sind, müssen Sie gemäß § 16 Abs. 1 der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) auf Ihre Kosten durch einen geeigneten Prüfer prüfen zu lassen, ob die Anforderungen der §§ 2 – 14 MaBV eingehalten wurden.

Geeignete Prüfer im Sinne des § 16 Abs. 3 MaBV sind:
1. Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer, Wirtschaftsprüfungs- und Buchführungsgesellschaften,
2. Prüfungsverbände, zu deren gesetzlichem oder satzungsmäßigem Zweck die regelmäßige und außerordentliche Prüfung ihrer Mitglieder gehört, sofern
a) von ihren gesetzlichen Vertretern mindestens einer Wirtschaftsprüfer ist,
b) sie die Voraussetzungen des § 63 b Abs. 5 des Gesetzes über Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften erfüllen oder
c) sie sich für ihre Prüfungstätigkeit selbständiger Wirtschaftsprüfer oder vereidigter Buchprüfer oder einer Wirtschaftsprüfungs- oder Buchprüfungsgesellschaft bedienen.

Finanzanlagenvermittler benötigen eine Erlaubnis nach § 34 f GewO. Vollumfänglich zuständig ist hierfür die IHK München und Oberbayern. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.muenchen.ihk.de/de/recht/finanzanlagenvermittler.

Der Prüfbericht ist für ein Kalenderjahr zu erstellen. Sofern Sie im Kalenderjahr keine Tätigkeiten nach § 34 c Abs. 1 GewO ausgeführt haben, ist eine sog. Negativerklärung vorzulegen. Eine derartige Erklärung ist an keine besondere Form gebunden und kann daher auch per Mail erfolgen.

Der Prüfbericht oder eine entsprechende Erklärung sind uns gemäß § 16 Abs. 1 Satz 1 2. Halbsatz MaBV bis spätestens 31. Dezember des darauf folgenden Jahres zu übermitteln.

Sie sind ferner verpflichtet, dem Prüfer die Einsicht in die Bücher, Aufzeichnungen und Unterlagen zu gestatten. Sie haben ihm alle Aufklärungen und Nachweise zu geben, die der Prüfer für eine sorgfältige Prüfung benötigt (§ 17 Abs. 1 MaBV). Für die Vorlage des Prüfungsberichts oder der Negativerklärung sind Sie als Gewerbetreibender gegenüber dem Landratsamt Fürstenfeldbruck verantwortlich. Das Unterlassen der Vorlage des Prüfberichts oder der Negativerklärung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Bitte beachten Sie:
Sind Sie in mehreren Landkreisen tätig, müssen Sie allen zuständigen Landratsämtern den Prüfungsbericht (oder Negativ-Erklärung) zusenden. Aus dem Prüfungsbericht muss hervorgehen, welche Ihrer gewerblichen Niederlassung geprüft wurde.

Ansprechpartner für nähere Auskünfte oder Fragen:

Herr Robert Zimmermann
Tel: 08141/519-414
Fax: 08141/519-892

( zurück )