Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Gesundheits-, Veterinär- und Gewerbewesen

Badeseen im Landkreis Fürstenfeldbruck

Germeringer See (EU-Badegewässer)

Foto des Germeringer Sees Foto des Germeringer Sees

Der Germeringer See liegt nordwestlich von Germering. Er grenzt an Wälder, die sich wunderbar zum Wandern eignen. Der von der Wasserwacht und Sicherheitsdienst kontrollierte See bietet einen Badesteg direkt an der langgezogenen Liegewiese und zwei weitere Stege um sich weiter in das Wasser vor zu wagen. Wer sich sportlich betätigen möchte, für den steht eine Rundwandermöglichkeit um den See, eine große Spielwiese mit Bolzplätzen, ein Volleyballfeld und für die Gesundheit eine Kneippanlage zur Verfügung. Auf die kleinen Badegäste wartet einen Spielplatz mit Sandkasten und Rutschen, die gern genutzt werden.
Im nordöstlichen Teil der umliegenden Wiesen sind 5 genehmigungspflichtige Grillplätze vorhanden.

Südwestlich nahe am Eingang des Sees liegt ein kleines Gasthaus mit Biergarten und Kiosk, das für das leibliche Wohl sorgt.

Erreichbarkeit :

Bahn: S5 bis Germering-Unterpfaffenhofen, 2,3 km zu Fuß
Rad: ab Pasing entlang der Bodenseestraße bis Germering (dort beschildert);
Würmtalradweg bis Abzweigung in Gräfelfing;
beschildert auch ab S 6 Gräfelfing und Planegg
Auto: Bodenseestraße bis Germering, am Ortsende in die Salzstraße abbiegen, dann beschildert

Wasserfläche:

2,5 ha
Uferlänge: ca. 850 m davon 450 m Liegewiese
Badesaison: 1. Mai bis Mitte September
Öffnungszeiten: 06:00 Uhr - 24:00 Uhr und am Wochenende bis 01:00 Uhr
Parkplätze:    ca. 250 Stellplätze
Parkgebühr:    während der Badesaison 1,50 €; ab 18:00 frei
Kiosk/Gaststätte: 1 Gaststätte, 1 Kiosk
Umkleidekabinen: keine
Toiletten: 8 öffentliche Toiletten
Duschen:   keine
Spielplatz: ein öffentlicher Spielplatz
Sportmöglichkeiten: Beach-Volleyball, 2 Bolzplätze
Grillen / Zelten:   Grillen möglich, Zelten ist verboten

Badegewässerprofil gemäß § 6 der Bayerischen Badegewässerverordnung

 

EU - Einstufung der Badegewässerqualität

Eine Einstufung nach EU-Badegewässerrichtlinie wird unter Durchführung einer speziellen Konformitätsberechnung vorgenommen. Hierzu werden alle Messwerte der letzten vier Jahre herangezogen. Bei neugemeldeten oder nach Sanierungsmaßnahmen wieder zugelassenen EU-Badeplätzen kann eine Berechnung auch für einen Zeitraum von weniger als vier Jahren durchgeführt werden, doch müssen mindestens sechzehn Proben vorliegen.

Aktuelle EU - Einstufung der Badegewässerqualität für den Germeringer See

Logo ausgezeichnete Wasserqualität   Legende

Für die Berechnung wurde der Zeitraum von 2008 bis 2013 berücksichtigt.

Ergebnisse der Badesaison 2017

Datum

Wassertemperatur

IEnterokokken
Anzahl in 100 ml

Escherichia coli
Anzahl in 100 ml

Bewertung

Vorsaisonprobe

24.04.2017

 

 

 

 

Saisonproben

22.05.2017

 

 

 

 

19.06.2017

 

 

 

 

17.07.2017

 

 

 

 

14.08.2017

 

 

 

 

04.09.2017

 

 

 

 

Ergebnisse der Badesaison 2016

Datum

Wassertemperatur

IEnterokokken
Anzahl in 100 ml

Escherichia coli
Anzahl in 100 ml

Bewertung

Vorsaisonprobe

20.04.2016
16° C
10
10
ohne Beanstandung

Saisonproben

17.05.2016

12°C

<10

10

ohne Beanstandung

13.06.2016

20°C
54
134
ohne Beanstandung

11.07.2016

24°C

98

158

ohne Beanstandung

08.08.2016

24°C

22

76

ohne Beanstandung

05.09.2016

24°C
98
98
ohne Beanstandung

 

Kontroll- und Nachuntersuchungen

Datum

Wassertemperatur

IEnterokokken
Anzahl in 100 ml

Escherichia coli
Anzahl in 100 ml

Bewertung

Kontrolluntersuchung zur Probe

 

 

 

 

 

Erläuterung der o.a. Werte:

A

B

C

D

Parameter

Ausgezeichnete Qualität

Gute Qualität

Ausreichende Qualität

1 Intestinale Enterokokken (KBE/100 ml)

200

400

660

2 Escherichia coli (KBE/100 ml)

500

1000

1800

Bayerische Badegewässerverordnung - BayBadeGewV vom 15. Februar 2008 mit Stand 2013

Auffällige Ereignisse in der Badesaison 2015

- keine -

Wann wird ein Badeverbot erlassen?

Die Überwachung des Badeplatzes durch das Gesundheitsamt soll Sie auch vor der Auswirkung durch Ereignisse schützen, die die Badegewässerqualität und die Gesundheit der Badenden beinträchtigen können. Hierüber werden Sie hier informiert und neben den seitens der Behörde zu ergreifenden Abhilfemaßnahmen kann auch ein zeitweises Badeverbot zu Ihrem Schutz erlassen werden.
Ein Badeverbot wird ausgesprochen, wenn

Das Badeverbot wird örtlich und durch deutlich sichtbare Schilder oder Zeichen an der Badestelle bekannt gemacht.
Die Aufhebung eines Badeverbots erfolgt dann, wenn eine Gesundheitsgefährdung nicht mehr zu befürchten ist.  Ein Badeverbot aufgrund der überschrittenen Einzelwerte mit Enterokokken bzw. Escherichia coli kann dann aufgehoben werden, wenn Untersuchungen an zwei nachfolgenden Tagen erbringen, dass die Einzelwerte wieder im akzeptablen Bereich liegen.

Einstufung des Badegewässers in den vergangenen Jahren

Durch die Konformitätsberechnung sind die ehemaligen jährlichen Einstufungen abgelöst worden.
Bei Interesse an den jahresbezogenen Einstufungen kann man sich über folgenden Link informieren: http://bwd.eea.europa.eu/
( zurück )