Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Amtsleitung

Portrait Landrat Karmasin

Der Landrat

Amtsleiter ist Landrat Thomas Karmasin (CSU). Der Landrat wird von den Kreisbürgerinnen und Kreisbürgern auf sechs Jahre (zuletzt am 16. März 2014 für die Legislaturperiode 1.Mai 2014 bis 30. April 2020) gewählt und ist Beamter des Landkreises auf Zeit. Er übt sein Amt berufsmäßig aus.

Landrat Thomas Karmasin gehört dem Kreistag und (mit Ausnahme des Rechnungsprüfungsausschusses) dessen Ausschüssen als Vorsitzender an.

Bei der Erfüllung der sogenannten laufenden Angelegenheiten, also solchen, die keine grundsätzliche Bedeutung haben und keine erheblichen Verpflichtungen erwarten lassen, ist er neben dem Kreistag selbständiges Organ des Landkreises .

Das Landratsamt nimmt neben seiner Funktion als Kreisbehörde auch die Aufgaben der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde wahr. Der Landrat als Behördenleiter wird daher im Vollzug der Staatsaufgaben auch als Organ des Staates tätig. In dieser Eigenschaft ist er Mittler zwischen Staatsverwaltung und kommunaler Selbstverwaltung.

Insgesamt vereint der Landrat also drei Funktionen in seiner Person:

Selbständiges Organ des Landkreises Fürstenfeldbruck,

Vorsitzender des Kreistages und seiner Ausschüsse (ausgenommen Rechnungsprüfungsauschuss) sowie Leiter der staatlichen Behörde Landratsamt.

Aufgaben des Landrats

Landrat Thomas Karmasin ist der gesetzliche Vertreter des Landkreises. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehört daher die Vertretung des Landkreises nach außen, er vollzieht ferner die im Kreistag oder in den Ausschüssen gefassten Beschlüsse. In Eilfällen, in denen die Kreisgremien nicht schnell genug zusammentreten können, kann der Landrat ausnahmsweise an deren Stelle Entscheidungen - sogenannte dringliche Anordnungen - treffen.

Landrat Thomas Karmasin obliegt die Dienstaufsicht über das Staats- und Kreispersonal, das im Landratsamt beschäftigt ist. Der Landrat erlässt die Dienstordnungen und den Geschäftsverteilungsplan für das Landratsamt Fürstenfeldbruck.

Zu den weiteren Aufgaben des Landrats gehört die rechtliche Leitung des Staatlichen Schulamtes Fürstenfeldbruck. Ferner obliegt ihm die Leitung der Bürgermeisterdienstbesprechungen.

Beispiele aus dem weiteren konkreten Aufgabenbereich von Landrat Thomas Karmasin: Er führt den Vorsitz im Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens Kreisklinik Fürstenfeldbruck und Seniorenheim Jesenwang sowie abwechselnd mit dem ersten Bürgermeister der Stadt Fürstenfeldbruck im Verwaltungsrat der Sparkasse. Er wahrt die Gesellschafter- und Mitgliedsrechte des Landkreises in Gesellschaften, Zweckverbänden, Vereinen und sonstigen Organisationen wie z.B. der Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH , der Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH und dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV). Beim MVV ist Herr Landrat Karmasin z.B. auch Sprecher aller acht im MVV eingebundenen Landkreise. Ferner gehören zu den Aufgaben von Landrat Thomas Karmasin die Wahrnehmung der Mitgliedsrechte des Landkreises beim Verein zur Sicherstellung überörtlicher Erholungsflächen, beim Planungsverband äußerer Wirtschaftsraum München, beim Regionalen Planungsverband München, und beim Zeckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Fürstenfeldbruck.

Die Stellvertretung des Landrats

Stellvertreterin des Landrats ist Frau Martina Drechsler(CSU). Die stellvertretende Landrätin wurde vom Kreistag aus seiner Mitte für die Dauer der Wahlzeit gewählt und ist Ehrenbeamtin des Landkreises.

Weitere Stellvertreter von Landrat Karmasin sind Herr Johann Wieser (FW) und Herr Ulrich Schmetz (SPD). Sie wurden vom Kreistag durch Beschluss bestellt. Die weiteren stellvertretenden Landräte üben diese Tätigkeit im Ehrenamt aus.


( zurück )