Kontakt      Impressum      Datenschutzerklärung
Bürgerservice-
Zentrum
Wirtschaft &
Verkehr
Arbeit &
Soziales
Jugend & Familie
Senioren
Gesundheit
 
Bau & Umwelt
 
Schulen
Sport & Kultur
Sicherheit &
Ordnung
Formulare
 

Inhaltsbereich

Amt für Soziales

Wohngeldstelle

Seit fast 50 Jahren hilft Wohngeld Mietern und Inhabern von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen die Wohnkosten zu tragen. Das Wohngeld wird je zur Hälfte vom Bund und von den Ländern getragen.
Im günstigsten Fall senkt das Wohngeld die selbst zu tragende Miete/Belastung um bis zu 50 Prozent.
Auf Wohngeld besteht ein Rechtsanspruch. Jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, sollte seinen Anspruch geltend machen. Die Höhe des Wohngeldes hängt ab vom Familieneinkommen, von der monatlichen Miete bzw. Belastung und von der Zahl der Familienmitglieder. Dabei werden in der Regel kinderreiche Familien stärker begünstigt als kleinere Haushalte.

Die Einzelheiten regelt das Wohngeldgesetz. Scheuen Sie sich also nicht, Ihre Wohngeldbehörde zu kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen haben.

In der anhängenden "Wohngeld Probeberechnung" können Sie vorab eine annähernde Berechnung eines eventuellen Wohngeldanspruchs prüfen.
Auf das so errechnete Wohngeld besteht allerdings kein Rechtsanspruch.
Ein tatsächlicher Anspruch kann nur über eine Antragstellung, über die zuständige Wohnsitzgemeinde, bei der zuständigen Wohngeldbehörde ermittelt werden.

Wohngeld Probeberechnung

Bei Fragen wählen Sie bitte:

Buchstabe Sachbearbeiter/-in Telefon Zimmer
Miet- und Lastenzuschüsse
A - H Herr Entholzner 519-242 A 11
I - Z Herr Badstöber 519-243 A 13
Unterhaltssicherung (Grundwehr-/Zivildienst, Wehrübung)
A - Z Herr Entholzner 519-242 A 11

( zurück )