Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Jugendkulturpreis 2022: Die Sieger sind gekürt

von links junge Frau, junger Mann, Landrat, junger Mann, mit ihren Werken (siehe Haupttext)

Die Gewinner des Jugendkulturpreises (v.r.): Fatbardha Aliti, Tim-Luca Roth und Damian Martin mit Landrat Thomas Karmasin (2.v.l.)

Gedicht "Schlaflose Nacht"

Skulptur "Bonsai Tree of Hope"

Gemälde "Manipulation der Manipulation"

Der Jugendkulturpreis Fürstenfeldbruck ist am Dienstag, 15. November, erstmals verliehen worden. Den Preis ausgeschrieben hatte der Jugendkreistag Fürstenfeldbruck. Teilnehmen konnten junge Künstler und Künstlerinnen im Alter von 14 bis 25 Jahren, die im Landkreis wohnen oder hier eine Schule besuchen.

Eingereicht wurden die unterschiedlichsten Kunstwerke in Form von Zeichnungen, Musik, Fotos sowie eine Skulptur. Die Jury, bestehend aus Kulturschaffenden des Landkreises und Mitgliedern des Jugendkreistags, entschied nach Einsendeschluss Ende September über die Platzierungen. Der Jugendkulturpreis ist mit Preisen im Wert von insgesamt 2.000 Euro dotiert.

Platz 3 belegte Fatbardha Aliti mit Ihrem Werk „Manipulation der Manipulation“. Sie griff mit ihrem Gemälde ein aktuelles Thema auf und brachte es kreativ auf die Leinwand. Die Jury befand: ein detailreiches und aussagekräftiges Bild mit politischer Botschaft.
Den zweiten Platz belegte der handwerklich begabte Künstler Tim-Luca Roth mit seiner Skulptur „Bonsai Tree of Hope“. Hier zeigte er großes Geschick und Geduld, eine derartig filigrane und aufwendige Skulptur anzufertigen.
Mit Platz 1 ausgezeichnet wurde Damian Martin mit seinem tiefgründigen Gedicht „Schlaflose Nacht“. Sein außergewöhnliches dichterisches Talent wurde von den Vertreterinnen der Jury bei der Prämierung nochmals lobend betont.

Auch Landrat Thomas Karmasin äußerste sich in seiner Begrüßung anlässlich der Prämierung erfreut: „Wirklich alle eingereichten Werke sind kreativ und vielfältig. Es ist schön zu sehen, dass junge Leute Freude an Kunst und Kultur haben und sich in diesen Bereichen mit Herzblut engagieren.“ Darüber hinaus bedankte sich Karmasin bei den Unterstützern und Sponsoren, der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Cewe und dem Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck.

Der Jugendkulturpreis soll nach Möglichkeit alle zwei Jahre verliehen werden, das nächste Mal 2024. Mehr Informationen im Internet unter www.lra-ffb.de/jugendkulturpreis .


Über den Jugendkreistag
Der Jugendkreistag vertritt die Interessen der Jugendlichen in der Region auf Landkreisebene. Die Mitglieder, entsandt von allen weiterführenden Schulen im Landkreis, tagen viermal im Jahr unter dem Vorsitz von Landrat Thomas Karmasin und diskutieren über aktuelle Anliegen der Schüler-schaft. Neben Anträgen zu alltäglichen Belangen der Jugend und der Schulen organisiert der Ju-gendkreistag auch Projekte wie Müllsammelaktionen oder eben erstmalig einen Jugendkulturpreis

 

 

Zurück
nach oben