Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Katalog zur Ausstellung „Lichtspiele. Kino und Film im Brucker Land von den Anfängen bis zum Siegeszug des Fernsehens" am Jexhof vorgestellt

12.07.2021

Vorstellung des neuen Kataloges (v. l. n. r.): Uli Rödl (Medienzentrum FFB), Georg Knoblauch (Leihgeber, Kino Türkenfeld), Ruth Strähhuber (Umschlaggestaltung), Dieter Hess (Gemeindear-chiv Türkenfeld), Dirk Hoogen (Sparkasse FFB), Martina Drechsler (stv. Landrätin), Dr. Reinhard Jakob (Museumsleiter), Elisabeth Lang (wissenschaftliche Mitarbeiterin), Stefan Pfannes (Gemeinde- und Pfarrarchiv Maisach), Toni Drexler (Kreisheimatpfleger a. D.), Simone Schmid (Autorin), Dr. Gerhard Neumeier (Stadtarchiv FFB). Quelle Foto: Bauernhofmuseum Jexhof

Die stv. Landrätin Martina Drechsler stellte zusammen mit dem Museumsleiter Dr. Reinhard Jakob und weiteren Autorinnen und Autoren am Bauernhofmuseum Jexhof den Katalog „Lichtspiele. Kino und Film im Brucker Land von den Anfängen bis zum Siegeszug des Fernsehens" vor. Der Katalog – mittlerweile der 33. in der Reihe der Jexhof-Hefte – wird zur gleichnamigen Sonderausstellung herausgegeben, die noch bis zum 31. Oktober 2021 zu sehen ist.

Die Publikation zählt 188 Seiten und ist mit 165 Fotos bzw. Abbildungen reich bebildert. In 17 Beiträgen beleuchten 14 fachkundige Autorinnen und Autoren verschiedenste Aspekte rund um die Geschichte der Kinos, aber auch der Filmproduktion in der Brucker Region. Plastisch wird ein breites Spektrum an Themen aufgefächert, denen sich die Autorinnen und Autoren engagiert angenommen haben. Viel Neues wird so zutage gefördert, unter anderem ein Ufa-Star mit Emmeringer Wurzeln.

Die Herausgabe wurde von der Sparkasse Fürstenfeldbruck maßgeblich finanziell unterstützt.
Die Publikation kann am Bauernhofmuseum Jexhof oder im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamtes Fürstenfeldbruck zum Preis von 16,90 € erworben werden. Eine telefonische Bestellung bei der Museumsverwaltung unter der Telefonnummer 08141 519-205 ist ebenfalls möglich.

 

Zurück
nach oben