Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Aktionsabend „Kinder der Utopie“ im Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck mit Publikumsgespräch

03.05.2019

Wie kann Inklusion bei Kindern und Jugendlichen im Sport und in den Vereinen gelingen? Dies ist das Thema am 15. Mai beim Publikumsgespräch im Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck.

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck veranstaltet das Gespräch, das am 15. Mai nach der Aufführung des Kinofilms „Kinder der Utopie“ stattfindet, in Kooperation mit der IG Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck.

Als kompetente Gesprächspartnerin beim Publikumsgespräch ist die Koordinatorin des Projekts „Selbstverständlich Inklusion“ im Bayerischen Jugendring, Friederike von Voigts-Rhetz, eingeladen. Sie kümmert sich seit Jahren darum, dass in der Jugendarbeit und in Vereinen Inklusion umgesetzt wird und unterstützt dabei die Akteure mit konkreten Projekten und ihren Erfahrungen aus der Praxis.
Seit zehn Jahren wird die UN- Behindertenrechtskonvention auch in Deutschland umgesetzt. Menschen mit Behinderung haben seither politische, gesellschaftliche und kulturelle Teilhaberechte. Einen Beitrag zur Diskussion um das Thema Inklusion bietet der neue Dokumentarfilm von Hubertus Siegert „Kinder der Utopie“. Der Film zeigt sechs junge Erwachsene, drei mit und drei ohne Behinderung, die sich zwölf Jahre nach ihrer Grundschulzeit wieder treffen.

Der Film mit dem anschließenden Publikumsgespräch findet am 15. Mai 2019 um 20:15 Uhr im Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck, Maisacher Str. 7 statt.
Der Eintritt ist kostenfrei.

Das Kino ist barrierefrei, der Film mit Audiodeskription und Untertitel zu empfangen.
Weitere Informationen: www.diekinderderutopie.de


 

 

Zurück
nach oben