Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22.09.2020: Der Landkreis Fürstenfeldbruck beteiligt sich am Programm der Stadt Fürstenfeldbruck

Grafik mit Kindern, die neben einem Bus spielen

„Sicheres Busfahren“ lernen ist ein Programmpunkt des Landratsamtes Fürstenfeldbruck für Grundschulkinder der Stadt Fürstenfeldbruck im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2020. Grafik: Landratsamt Fürstenfeldbruck

Der Landkreis Fürstenfeldbruck ist zum zweiten Mal Partner des Programms der Stadt Fürstenfeldbruck zur Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2020. Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission und bietet Kommunen die Möglichkeit, der Bevölkerung die Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen.

„Wir sind der Stadt Fürstenfeldbruck dankbar, dass Sie zusammen mit vielen Akteuren ein ansprechendes und informatives Programm für die Mitbürgerinnen und Mitbürger rund um das Thema nachhaltige Mobilität auf den Weg gebracht hat und der Landkreis als Partner dabei sein kann. Alle Maßnahmen helfen, damit das Bewusstsein zur Verkehrswende für eine zukunftsfähige Mobilität mit weniger Lärm und Umweltbelastungen auch vor Ort vorankommt“, so Landrat Thomas Karmasin.

 

Folgende Programmpunkte bietet das Landratsamt an:

Die Stabsstelle ÖPNV im Landratsamt Fürstenfeldbruck lädt alle Kinder ein, die in der Stadt Fürstenfeldbruck wohnen und im Grundschulalter sind, sich zum „Sicheren Busfahren“ schlau zu machen und ihr Wissen bei einem Malwettbewerb oder Preisrätsel mit Gewinnmöglichkeiten unter Beweis zu stellen. Das Paket „Busregeln für Grundschulkinder“ und die Teilnahmebedingungen gibt es vom 16. bis 22.09.2020 auf der Homepage des Landratsamtes unter
www.lra-ffb.de/mobilitaet-sicherheit/oepnv/aktuelles/.

 

Am 16.09.2020, am Buchenauer Bahnhof in der Zeit von ca. 7.30 bis 8.30 Uhr, werden sich Ober-bürgermeister Erich Raff und Landrat Thomas Karmasin sowie die Rad- und Klimaschutzbeauftragten und Vertreter der zuständigen Verwaltungen von Stadt und Landkreis zum Auftakt der Europäischen Mobilitätswoche bei den ÖPNV-Fahrgästen sowie bei denen, die mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind, mit einer kleinen Überraschung für ihr klimafreundliches Verhalten bedanken.

 

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck ist mit weiteren Referenten am 17.09.2020, 18.30 Uhr, in der Stadtbibliothek in der Aumühle eingeladen, bei einer Informationsveranstaltung einen Impulsvor-trag zu halten, zu dem bisher einmalig angelaufenen Projekt „Planung und Umsetzung von Mobilitätstationen“ und anschließend mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern ins Gespräch zu kommen.


Ebenso ist die Kreisbehörde beim Welt Park(ing) Day am 18.09.2020 von 14 bis 18 Uhr in der Hauptstraße der Stadt mitvertreten. Hier kann man auf einem riesigen Verkehrslinienplan das umfangreiche ÖPNV-Angebot in der Stadt aus einer neuer Perspektive kennenlernen und sich sein individuelles ÖPNV-Infopaket zusammenstellen.

 

Das Programmheft zur Aktionswoche enthält auch interessante Hinweise zum ÖPNV-Angebot mit MVV-Regionalbus und MVV-RufTaxi des Landkreises in der Stadt Fürstenfeldbruck oder zum ge-planten neuen Projekt „Pilot eTarif“ im MVV.

 

Das komplette Programm des Veranstalters Stadt Fürstenfeldbruck mit allen Beteiligten und Akteuren finden Sie unter www.fuerstenfeldbruck.de/Aktuelles. Die Durchführung der einzelnen Programmpunkte steht unter dem Vorbehalt aktueller infektionsschutzrechtlicher Vorgaben aufgrund der Corona-Pandemie. Aktuelle Informationen finden Sie ebenfalls auf der städtischen Webseite.

Zurück
nach oben