Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Neue KreisheimatpflegerInnen für den Landkreis Fürstenfeldbruck gesucht

Der Landkreis Fürstenfeldbruck sucht NachfolgerInnen für Sepp Kink und Toni Drexler

Toni Drexler und Sepp Kink sind vielen Menschen im Landkreis ein Begriff, beide sind seit vielen Jahren Kreisheimatpfleger im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Schon seit 1983 engagiert sich Toni Drexler für die Bodendenkmalpflege und Regionalgeschichte im Landkreis. Der ehemalige Jexhof-Leiter ist dafür 2015 sogar mit der Rainer-Christlein-Medaille der Gesellschaft für Archäologie in Bayern ausgezeichnet worden. Nicht zu vergessen sind auch seine zahlreichen Publikationen.
Sepp Kink hat 1997 das Amt des Kreisheimatpflegers übernommen. Seitdem organisiert er mit Leidenschaft erfolgreich die offenen Singen im Landkreis und hält Vorträge zum Thema Brauchtum. 2015 wurde er mit der Bezirksmedaille ausgezeichnet.

Nun geben beide ihr Ehrenamt ab. Die offizielle Verabschiedung steht noch aus.

Der Landkreis Fürstenfeldbruck sucht zum 01.04.2019 zwei neue Kreisheimatpfleger (m/w) für die Bereiche Bodendenkmalpflege, Volkskunde und Regionalgeschichte sowie Volksmusik, Volkstanz und Schauspiel.

Archäologie ist im Landkreis Fürstenfeldbruck ein großes Thema. An vielen Orten wurden bedeutende Funde gemacht. Der zuständige Kreisheimatpfleger sollte die Grabungen begleiten und für Fragen und als Vermittlungsstelle zwischen Behörden und den Archäologen zur Seite stehen. Kenntnisse hinsichtlich der Regionalgeschichte wären wünschenswert, können aber auch während der Tätigkeit angeeignet werden.  

Die Pflege von Volksmusik und Volkstanz gehört zum Aufgabenbereich der zweiten offenen Kreis-heimatpflegerstelle. Vorteilhaft wäre eine gute Vernetzung im Landkreis. Auch hier versteht sich der Kreisheimatpfleger hauptsächlich als Vermittler, darf sich gerne aber auch selbst aktiv engagieren. So veranstaltet Herr Kink seit vielen Jahren in regelmäßigen Abständen erfolgreich die offenen Singen.  

Für die ehrenamtliche Tätigkeit wird eine monatliche Aufwandsentschädigung gewährt. Bei Fragen oder für Unterstützungsarbeiten steht das Kulturreferat des Landratsamtes natürlich jederzeit zur Verfügung.

Nähere Informationen erhalten Sie im Landratsamt Fürstenfeldbruck unter kultur@lra-ffb.de oder Tel. 08141 519-200. Bewerbungen können schriftlich bis 04.01.2019 im Landratsamt Fürstenfeldbruck, Referat 33, Münchner Str. 32 in 82256 Fürstenfeldbruck, eingereicht werden.

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck freut sich auf Bewerbungen.

Zurück
nach oben