Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Programm zum Tag des offenen Denkmals

08.08.2018

Aktionen am 09.09.2018 im Landkreis Fürstenfeldbruck

Jedes Jahr im September findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt, an dem sich der Landkreis Fürstenfeldbruck auch in diesem Jahr wieder beteiligt. Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ wird am Sonntag, 09. September 2018 einiges geboten.

Sehr beliebt waren in den letzten Jahren die geführten Bustouren. Aus diesem Grund werden auch dieses Jahr wieder zwei Touren angeboten. Kreisheimatpflegerin Susanne Poller besichtigt im Rahmen der Tour „Brücken im Landkreis Bruck“ besondere Bauwerke dieser Art. Die Kreisheimatpfleger Toni Drexler und Sepp Kink begeben sich auf die Spuren italienischer Wanderarbeiter. Für beide Touren wird um Anmeldung im Landratsamt unter der Telefonnummer 08141 519-537 oder per E-Mail an kultur@lra-ffb.de gebeten.

In der Furthmühle Egenhofen kann man ebenfalls europäische Spuren entdecken. Bei einer Themenführung zeigt Albert Aumüller besondere Plätze in der Getreide- und Sägemühle. Auch hierfür bedarf es einer Anmeldung im Landratsamt Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141 519-537 oder per Email an kultur@lra-ffb.de.

Ohne Anmeldung werden folgende Veranstaltungen angeboten:

Am Bauernhofmuseum Jexhof bei Schöngeising findet unter dem Motto „Lehmbau am Fachwerk“ eine Vorführung zum Mitmachen statt. Außerdem gibt es Kinderprogramm und eine Führung und  im Depot in Unterschweinbach ist ein Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit möglich. In der Furthmühle Egenhofen kann ohne Anmeldungen an den regulären Mühlenführungen teilgenommen und die Sonderausstellung besichtigt werden.

Auch das Museum Fürstenfeldbruck sowie das ZEIT+RAUM Museum in Germering öffnen ihre Türen. In Fürstenfeldbruck werden zusätzlich zum regulären Museumsbetrieb außerdem zwei Sonderführungen zum Thema „Wege, Straßen, Fernverkehr“ vom Historischen Verein Fürstenfeldbruck angeboten.

Auch zwei Kirchen können in diesem Jahr besichtigt werden. Kirchenpfleger Alfons Schlecht bietet zwei Führungen durch die Kirche St. Georg, ein Schmuckstück des bayerischen Barocks, im Jesenwanger Ortsteil Pfaffenhofen an. Der Förderverein des Klosterhofs Spielberg zeigt interessierten Besuchern das Klosterareal. Außerdem findet dort das traditionelle Herbstfest statt.

Im Stadtgebiet Fürstenfeldbruck können am Tag des offenen Denkmals zwei besondere Bauten besichtigt werden: Kunsthistorikerin Aline Pronnet führt durch den Alten Schlachthof. Zudem gibt es Musik und eine Podiumsdiskussion zur Zukunft des Areals. Im Lichtspielhaus wird im Foyer eine Ausstellung zur Geschichte des Lichtspielhauses gezeigt. Nachmittags laufen familiengerechte Kurzfilme, um 18 Uhr dann „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich.

Für die kleinen Denkmalforscher hat sich der Kreisjugendring auch heuer wieder ein Programm überlegt. Kinder ab acht Jahren können sich auf eine spannende Suche nach dem Klosterschatz im Innenhof des Klosters Fürstenfeld begeben.

Das komplette Programm inkl. Uhrzeiten ist auf der Homepage des Landratsamtes Fürstenfeldbruck (www.lra-ffb.de) im Bereich „Kultur“ eingestellt. Es liegt zudem im Bürgerservice-Zentrum im Landratsamt und in den Gemeindeverwaltungen aus.

Zurück
nach oben