Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Zukunftsweisender Zehn-Jahres-Plan für Hochbaumaßnahmen des Landkreises vorgestellt

Ein Großteil der kreiseigenen Gebäude wurde in den 1970er und 1980er Jahren errichtet, viele Gebäude, auch wenn laufend gut unterhalten, sind damit in die Jahre gekommen. Bereits in den vergangenen Jahren wurden von der Hochbauabteilung des Landratsamtes zahlreiche Sanierungs- und Erweiterungsbaumaßnahmen meist im laufenden Betrieb erfolgreich umgesetzt.

So wurden die Gymnasien des Landkreises in vielen Bauabschnitten sukzessive saniert und werden weiter saniert. Beispielsweise wurden Fachklassenzimmer saniert und auf einen neuen technischen Stand gebracht (Max-Born-Gymnasium Germering), Klassenzimmer (Carl-Spitzweg-Gymnasium Germering) erweitert, Sporthallen saniert (Carl-Spitzweg-Gymnasium Germering). Aktuell wird im Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck Lehrerzimmer und Verwaltung saniert. 

Vor allem neue Vorgaben zum Brandschutz lösten in fast allen Landkreisschulen Baumaßnahmen aus, aber auch neue Unterrichtsanforderungen und in die Jahre gekommene technische Ausrüstung. 

 

Nach dem großen Schulzentrum am Tulpenfeld wurden weitere Neubauten für die Schullandschaft im Landkreis umgesetzt: die neue Landwirtschaftsschule, die Berufsschule Fürstenfeldbruck, Sport- und Mehrzweckhalle an der Realschule Fürstenfeldbruck, Einfach- und Dreifachsporthalle an der Realschule Maisach, Ganztagesbetreuung an der Realschule Unterpfaffenhofen und der Realschule Puchheim. Die Hochbauabteilung des Landratsamtes Fürstenfeldbruck kann in der Gesamtbetrachtung stolz auf eine Vielzahl erfolgreicher Bauprojekte zurückblicken. 

Dank der Fördermittel des Freistaats Bayern konnten die erheblichen Investitionskosten des Land-kreises etwas kompensiert werden. Dennoch wirken sich diese Maßnahmen unmittelbar auf den Schuldenstand des Landkreises aus, der im Gegensatz zu vielen anderen Landkreisen oder Städten und Gemeinden für die Schulen keine Zweckverbände mit eigenem Haushalt hat.

Nun stellt das Hochbaureferat des Landkreises den Kreisgremien den 10-Jahresplan für kreiseigene Hochbauten vor. Der ehrgeizige Plan umfasst bedeutende Bauprojekte, die in den kommenden zehn Jahren realisiert werden sollen und den Landkreis Fürstenfeldbruck nachhaltig prägen werden. Der Landkreis plant aktuell und zukünftig größere Baumaßnahmen, um den Landkreis und vor allem seine Schulstandorte zukunftsfähig zu machen.

Zurück
nach oben