Landratsamt Fürstenfeldbruck
Klimaschutz
  • Bürgerservice08141-519 999

Förderprogramme

Übersicht im "Förderdschungel"

 

Förderkompass Energie

Die Bayerischen Energieagenturen veröffentlichen seit mehreren Jahren den "Förderkompass Energie".
Dieser richtet sich an Kommunen, Unternehmen sowie Privatpersonen und gibt einen ausführlichen Überblick über die Fördermöglichkeiten in den Bereichen

  • Energetische Sanierung,
  • Energieeffizientes Bauen,
  • Energiesparen und
  • Einsatz Erneuerbarer Energien

Den Förderkompass können Sie hier downloaden.

 

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Seit 1. Januar 2021 werden die bestehenden Programme des Bundes zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich (= Bafa und KfW) in die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) überführt.

Die BEG gliedert sich in drei Teilprogramme und sorgt so für eine besssere Förderübersicht sowie vereinfachte Antragstellung:

  • Wohngebäude (BEG WG)
  • Nichtwohngebäude (BEG NWG)
  • Einzelmaßnahmen (BEG EM)

Förderfähig sind u.a. Maßnahmen zur energetischen Sanierung, der Heizungstausch sowie die -optimierung, der Einsatz erneuerbarer Energien, Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung sowie Energieberatungen oder der (Um-)Bau und Kauf von energieeffizienten Gebäuden. Antworten zu den häufigsten Fragen rund um die BEG finden Sie hier.
Antragstellung und weitere Infos

 

PV-Speicher Programm

Der Bonus im Rahmen des bayerischen 10.000 Häuser Programms soll Gebäudeeigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern motivieren, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung zu erhöhen und die eigenen Stromkosten zu reduzieren. Ziel des Programms ist es, den dezentralen Ausbau der Photovoltaik (PV)-Nutzung in Bayern voranzubringen.

Mithilfe eines Batteriespeichers kann es gelingen, den Eigenverbrauch des selbst erzeugten Photovoltaikstroms zu erhöhen. Durch eine intelligente Verknüpfung, z. B. mittels Smart-Meter-Gateway, haben Nutzer zukünftig die Möglichkeit, ihren Batteriespeicher in das öffentliche Stromnetz einzubinden, die Stabilität des Stromnetzes zu erhöhen und an einer regionalen Vermarktung teilzunehmen. Je nach Kapazität des neuen Batteriespeichers (kWh) und Leistung der neuen PV-Anlage (kWp) können Sie eine Förderung zwischen 500 € und 3.200 € erhalten.
Antragstellung und weitere Infos

 

Kostenloser PV-Check für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis

Die Anmeldung zu kostenlosen Photovoltaik-Checks im Rahmen der Kampagne "Mein Dach hat´s drauf- Sonnenenergie für den Landkreis Fürstenfeldbruck" ist aktuell noch möglich. Infos und Anmeldung unter Telefon 08141 519-225.

 

Kommunale Förderangebote

Eine Übersicht über die kommunalen Förderangeboteim Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

 

NKI Förderung

Im Rahmen der "Nationalen Klimaschutz Initiative" (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) werden unterschiedliche Klimaschutz-Projekte gefördert. Zielgruppen sind Verbraucher, Unternehmen, Kommunen oder auch Bildungseinrichtungen.

Infos zu aktuellen Förderrichtlinien und zur Antragstellung:


 

 

Informationen und Fördermöglichkeiten rund um die Elektromobilität im Landkreis Fürstenfeldbruck erhalten Sie bei der zuständigen Stabstelle ÖPNV.

 

Umweltbonus beim Kauf von Elektroautos

Anträge können unter anderem durch Privatpersonen oder Unternehmen gestellt werden. Förderfähig sind:

  • reine Batterieelektrofahrzeuge
  • von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge (Plug-In Hybride)
  • Brennstoffzellenfahrzeuge
  • Fahrzeuge die höchstens 50 g CO2-Emmissionen pro km verursachen 

Das Fahrzeug muss sich auf der Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge (BAFA-Liste) befinden.
Antragstellung und weitere Infos

 

KfW Förderung von Ladestationen

Den Zuschuss in Höhe von 900 € der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhalten private Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter und Vermieter. Voraussetzung ist der Kauf und die Installation von Lade­stationen an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden. Zusätzlich muss der genutzte Strom aus 100 % erneuerbaren Energien stammen.
Antragstellung und weitere Infos

 

    Öffnungsz.

    Klimaschutzmanagement

    Landratsamt Fürstenfeldbruck
    Münchner Str. 32
    82256 Fürstenfeldbruck

    Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt :
    Ab Haltestelle Landratsamt mit
    Bus 815 oder 844 von und zur S4
    Bus 825, 839, 840 zur S4 Öffnungzeiten

    Montag - Donnerstag08.00 - 16.00 Uhr
    Freitag08.00 - 12.00 Uhr
    Wir bitten Sie, Termine vorab telefonisch zu vereinbaren

    Kontakt

    Klimaschutzmanagement

    E-MailKlimaschutz
    Fax08141 519-219342
      
    Klimaschutzmanagerin Aneta Höffler
    Telefon08141 519-981
    E-MailAneta Höffler
    ZimmerA 365
      
    KlimaschutzmanagerinNicole Kührer
    Telefon08141 519-5755
    E-MailNicole Kührer
    Zimmer

    A 365

      
    KlimaschutzmanagerJohannes Dinkel
    Telefon08141 519-7027
    E-MailJohannes Dinkel
    ZimmerA 363
      
    KlimaschutzmanagerAlexander Pichler
    Telefon08141 519-7026
    E-MailAlexander Pichler
    ZimmerA 363

    Downloads


    Öffnungsz.

    Klimaschutzmanagement

    Landratsamt Fürstenfeldbruck
    Münchner Str. 32
    82256 Fürstenfeldbruck

    Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt :
    Ab Haltestelle Landratsamt mit
    Bus 815 oder 844 von und zur S4
    Bus 825, 839, 840 zur S4 Öffnungzeiten

    Montag - Donnerstag08.00 - 16.00 Uhr
    Freitag08.00 - 12.00 Uhr
    Wir bitten Sie, Termine vorab telefonisch zu vereinbaren

    Kontakt

    Klimaschutzmanagement
    EmailKlimaschutz
    Fax08141 519-219342
      
    Klimaschutzmanagerin  Aneta Höffler
    Telefon08141 519-981
    E-MailAneta Höffler
    ZimmerA 319
      
    KlimaschutzmanagerinNicole Kührer
    Telefon 08141 519-5755
    E-MailNicole Kührer
    ZimmerA 319

    Downloads

    nach oben