Landratsamt Fürstenfeldbruck
Der Landrat
  • Bürgerservice08141-519 999

Ehemalige Landräte

Die Landräte des Landkreises Fürstenfeldbruck seit 1945

Datum

Landrat / Landrätin

04.05.1945 - 24.05.1945

Als kommissarischer Landrat wird der ehem. Polizeipräsident von München, Koch, von der amerikanischen Militärregierung eingesetzt.

25.05.1945 - 05.06.1946

Als kommissarischer Landrat wird Dr. Hans Miller (Parteilos), Mammendorf, von der amerikanischen Militärregierung eingesetzt.

Mit Gesetz Nr. 32 wird die Landkreisordnung für Bayern (LKrO) neu erlassen. Die Amtszeit des Kreistages ist auf 2 Jahre festgelegt und beginnt für den ersten nach diesem Gesetz gewählten Kreistag am 28.05.1946 und endet am 27.05.1948. Der Landrat wird vom Kreistag gewählt.

06.06.1946 - 06.03.1947

Zum Landrat wird der Kaufmann Hans Wachter (CSU), Fürstenfeldbruck, gewählt. Er tritt auf eigenen Antrag am 06.03.1947 zurück.

13.03.1947 - 02.12.1947

Zum Landrat wird der Dipl. Landwirt Ernst Raadts (BP), Geiselbullach, gewählt. Er tritt am 02.12.1947 aufgrund eines Misstrauensantrages zurück.

09.12.1947 - 30.05.1948

Zum Landrat wird der Prokurist Karl Huber (CSU), Fürstenfeldbruck, gewählt.

01.06.1948 - 30.04.1952

Zum Landrat wird erneut Ernst Raadts (BP)gewählt.

Außerdem bestellt der Kreistag erstmals aus seiner Mitte einen Stellvertreter des Landrats. In dieses Amt wird Arthur Lutter (BHE) aus Eichenau berufen.

Die Landkreisordnung wird geändert. Nun wählen die Landkreisbürger den Kreistag für eine Amtszeit von 4 Jahren, den Landrat direkt für eine Amtszeit von 6 Jahren.

01.05.1952 - 30.04.1958

Zum Landrat wird Ernst Raadts (BP) wiedergewählt.

Zum Stellvertretenden Landrat wird Dr. Gerhard von Branca (CSU), Gröbenzell, für die Zeit vom 12.05.1952 - 30.04.1956 von den Kreisräten gewählt.

08.05.1956 30.04.1960

Der 4. Kreistag wählt als 1. Stellv. Landrat Mathias Duschl (SPD) aus Olching und bestellt gleichzeitig zum weiteren stellv. Landrat Paul Raykowski (BHE), Fürstenfeldbruck.

01.05.1958 - 30.04.1964

Bei der Wahl zum Landrat wird Ernst Raadts (BP) erneut in seinem Amt bestätigt.

Die Amtszeit des Kreistages wird durch Änderung der Landkreisordnung auf 6 Jahre festgelegt.

10.05.1960 30.04.1966

Der 5. Kreistag wählt zum 1. Stellv. Landrat erneut Mathias Duschl (SPD), Olching. Ein weiterer Stellvertreter wird nicht bestellt.

01.05.1964 - 30.04.1970

Der Olchinger Bürgermeister Matthias Duschl (SPD) wird zum Landrat gewählt.

05.05.1966 - 30.06.1972

Der 1. Stellv. Landrat wird durch geheime Wahl Karl Huber (CSU) aus Fürstenfeldbruck; zum weiteren stellv. Landrat wird Josef Reitmayr (FW), Germerswang bestellt.

01.05.1970 - 31.12.1971

Zum zweiten Mal wird Matthias Duschl (SPD), Olching, zum Landrat gewählt. Allerdings tritt er aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig von seinem Amt zurück.

Aufgrund der Landkreisreform endet die Wahlzeit der Kreistage und der Landräte vorzeitig am 30.06.1972. Die Amtsgeschäfte übt der vom Kreistag gewählte Stellvertreter des Landrats, Josef Reithmayr (FW), bis zur Kommunalwahl aus.

01.07.1972 - 30.04.1978

Neuer Landrat wird der Regierungsdirektor Gottfried Grimm (CSU), Fürstenfeldbruck.

Zum 1. Stellv. Landrat wählt der Kreistag Franz Moser (SPD), Maisach; zum weiteren stellv. Landrat wird Dr. Fritz Bauer (FW), Fürstenfeldbruck bestellt.

01.05.1978 - 30.04.1984

Erneut wird Gottfried Grimm (CSU), Fürstenfeldbruck, zum Landrat gewählt.

Das Amt des 1. Stellv. Landrats übt Dr. Wolfgang Waldner (CSU), Germering aus; weiterer stellv. Landrat ist Max Walch (FW), Jesenwang.

01.05.1984 - 30.04.1990

Ein weiteres Mal wird Gottfried Grimm (CSU), Fürstenfeldbruck, in seinem Amt als Landrat bestätigt.

Auch Dr. Wolfgang Waldner (CSU) wird als 1. Stellv. Landrat wiedergewählt. Zum weiteren stellv. Landrat beruft der Kreistag Max Bergmüller (FW), Althegnenberg.

01.05.1990 - 30.04.1996

In einer Stichwahl wird als erste Frau die Steuerberaterin Rosemarie Grützner (SPD), Eichenau, zur neuen Landrätin gewählt.

Zum 1. Stellv. Landrat wählt der Kreistag Josef Kellerer (CSU), Aich, zum weiteren stellv. Landrat bestellt er Rudolf Bay (FW) aus Germering.

01.05.1996 - 30.04.2002

Wieder in einer Stichwahl wird der Rechtsanwalt Thomas Karmasin (CSU), Germering, zum Landrat gewählt.

1. Stellv. Landrat wird Ewald Zachmann (FW), Olching, weitere stellv. Landrätin Gisela Schneid (CSU), Gröbenzell.

01.05.2002 - 30.04.2008

Gegen 6 Gegenkandidaten wird Thomas Karmasin (CSU), Germering, im ersten Wahlgang zum Landrat wieder gewählt.

Seine Stellvertreter sind wieder Ewald Zachmann (FW) als 1. Stellv. Landrat und Gisela Schneid (CSU) als weitere stellv. Landrätin.

02.03.2008 
Zum zweiten Mal wird Thomas Karmasin, Germering, als Landrat im ersten Wahlgang der Kommunalwahl im Amt bestätigt.


3. Amtszeit: 01.05.2008 - 30.04.2014
.

 

 

 

Kontaktbox

Öffnungsz.

Öffnungsz.

Landratsamt Fürstenfeldbruck

Landratsamt Fürstenfeldbruck
Münchner Str. 32
82256 Fürstenfeldbruck

Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt :
Ab Haltestelle Landratsamt mit
Bus 815 oder 844 von und zur S4
Bus 825, 839, 840 zur S4

Öffnungszeiten

Montag - Freitag08.00 - 12.00 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter

Kontakt

Kontakt

Landratsamt Fürstenfeldbruck

Telefon Vermittlung08141/ 519-0
Telefon Bürgerservice-Zentrum08141/ 519-999
Fax 08141/519-450
E-MailPoststelle

Downloads

Downloads

nach oben