Landratsamt Fürstenfeldbruck
Heimat- und Archivpflege
  • Bürgerservice08141-519 999

Kreisheimatpflege

Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es vier ehrenamtliche Kreisheimatpfleger. Alle sind auf einem "Spezialgebiet" tätig, wobei es für den Aufgabenbereich mit dem Schwerpunkt Volksmusik künftig zwei Ansprechpartnerinnen gibt. Ingeborg Heining und Brigitte Schäffler haben das Amt 2019 gemeinsam übernommen. Frau Heining kümmert sich zuätzlich noch um den Bereich Volkskunde.

 

Susanne Poller, Kreisheimatpflegerin für den Bereich Baudenkmalpflege;

2007 wurde Susanne Poller zur Kreisheimatpflegerin bestellt. Seither kümmert sich die Architektin, die seit dem Jahr 2000 im Landkreis Fürstenfeldbruck lebt, um denkmalgeschützte Gebäude. Ihre Aufgaben erstrecken sich über Bauforschung an denkmalgeschützten, kirchlichen und profanen Bauten bis hin zur Beratung bei Renovierungen denkmalgeschützter Bausubstanzen.

 

Markus Wild, Kreisheimatpfleger für den Bereich Bodendenkmalpflege, Regionalgeschichte und Museen

Der Archäologe Markus Wild wurde 2019 zum Kreisheimatpfleger für Bodendenkmalpflege und Regionalgeschichte bestellt. Seine Aufgaben umfassen die Vermittlung von Wissen über die reiche, größtenteils im Boden verborgene Geschichte im Landkreis und die Beratung von Bauherren bei Maßnahmen in archäologischen Denkmal- und Verdachtsflächen. Er möchte Anlaufstelle für alle an Archäologie und Geschichte interessierten Menschen im Landkreis sein.

 

Ingeborg Heining, Kreisheimatpflegerin für den Bereich Volksmusik, Volkstanz, Tracht, Mundart, Lauenschauspiel und Volkskunde

Ihr Motto lautet: "In der Heimat verwurzelt die Tradition in diesem Bereich pflegen und weitergeben und Neuem und Fremden offen begegnen."
Begonnen werden soll damit bereits bei den Kindern. Hierbei sollen Projekte in Kindergärten, Schulen und bei Ferienprogrammen begleitet und Fortbildungen angeboten werden. Für Erwachsene werden Treffen, passend zu den Aufgabenbereichen der Kreisheimatpflege, organisiert oder unterstützt, z. B. das Offene Singen und Vortrags- sowie gesellige Freizeitangebote. Dies gilt besonders auch für den Bereich der Angebote für Senioren.

 

Brigitte Schäffler, Kreisheimatpflegerin für den Bereich Volksmusik, Volkslied, Volkstanz, Tracht, Mundart und Laienschauspiel

Durch Hermann Well an die Volksmusik herangeführt und in einer kleinen Musikgruppe gefördert, ist Brigitte Schäffler der Volksmusik eng verbunden. Die Fortführung der von Sepp Kink ins Leben gerufenen offenen Singen liegt ihr sehr am Herzen. Sie möchte jedoch auch Sängern und Musikanten die Möglichkeit geben, sich miteinander zu vernetzen oder bei musikalischen Problemen Hilfestellung geben.

Die Termine fürs offene Singen können den Pressemitteilungen auf der Homepage entnommen werden.

 

Die Heimatpflege im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde lange Jahre besonders von zwei Namen geprägt: Sepp Kink und Toni Drexler waren über 20 bzw. 30 Jahre im Dienste der Heimatpflege im Brucker Land unterwegs. Während Sepp Kink sich v. a. im Bereich der Volksmusik engagierte, legte Toni Drexler seinen Fokus auf die Regionalgeschichte und Archäologie. Nun haben sich beide in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Kontaktbox

Öffnungsz.

Öffnungsz.

Referat für Schulen, Sport, Kultur

Landratsamt Fürstenfeldbruck
Münchner Str. 32
82256 Fürstenfeldbruck

Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt :
Ab Haltestelle Landratsamt mit
Bus 815 oder 844 von und zur S4
Bus 825, 839, 840 zur S4

Öffnungszeiten

Montag - Freitag08.00 - 12.00 Uhr
Nachmittag nach Terminvereinbarung mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter

Kontakt

Kontakt

Referat für Schulen, Sport, Kultur

Telefon08141 519-537
Fax08141 519-905
E-MailKulturreferat

Downloads

Downloads

Landrat Thomas Karmasin

Ihr Kontakt zum Landrat

Landrat Thomas Karmasin beantwortet Ihre Fragen

Alle Fragen anzeigen

Eigene Frage stellen

nach oben