Landratsamt Fürstenfeldbruck
KFZ-Zulassung
  • Bürgerservice08141-519 999

Besondere Zulassungsverfahren während der Corona-Krise

Durch Ausnahmegenehmigung des bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr können derzeit zahlreiche Zulassungsvorgänge vereinfacht abgewickelt werden.

 

Neben der Online-Zulassung können nun bis zum genannten Zeitpunkt zusätzlich nahezu alle Kfz-Zulassungsvorgänge auch auf dem Postweg abgewickelt werden.

Für Kunden, die diese Möglichkeiten nicht nutzen können, besteht auch die Möglichkeit Ihre Kfz-Zulassungen über Zulassungsdienste oder Händler abzuwickeln. Dies kann jedoch zu zusätzlichen Kosten durch diese Dienstleister führen.

Auch ist unsere Möglichkeit zur Online Buchung eines Vorsprachetermins wieder aktiviert, um langsam zu einem Normalbetrieb zurückzukehren. Jedoch ist das Terminangebot insgesamt begrenzt. Online können maximal 2 Paralleltermine je Viertelstunde gebucht werden, die Buchung ist maximal 10 Kalendertage im Voraus möglich. Werden in der Buchungsmaske keine Termine angezeigt, sind alle möglichen Zeiträume belegt.

Systemrelevante Personen und Firmen sowie Personen die für die eigene Versorgung zwingend ein Fahrzeug benötigen erhalten nach vorheriger telefonischer Anfrage oder Anfrage per E-Mail einen gesonderten Vorsprachetermin.

Bitte wenden Sie sich hierzu an uns unter Tel. 08141 / 519-799 oder per E-Mail unter kfz-zulassung@lra-ffb.de.

Bitte beachten Sie, dass die telefonische Erreichbarkeit der Kfz-Zulassungsstelle derzeit aufgrund des deutlich erhöhten Beratungsbedarfs nicht durchgängig sichergestellt ist - die Reaktion auf E-Mailanfragen kann sich ebenfalls verzögern.

Unser Ziel ist weiterhin die Aufrechterhaltung der Dienstleistungen unter größtmöglicher Vermeidung von persönlichen Kontakten, sowie unter Berücksichtigung der anderweitigen Maßnahmen des Infektionsschutzes.

 

Bei Online-Zulassungen und Ausserbetriebsetzungen über das Bürgerserviceportal ist vorübergehend keine Identifizierung durch den Antragsteller mittels neuem Personalausweis oder dem elektronischem Aufenthaltstitel notwendig, es genügt die Anmeldung mittels Benutzername und Passwort.

Die Zugangskennung kann unmittelbar im Bürgerserviceportal beantragt werden.

 

Für eine Online-Zulassung gehen Sie bitte wie folgt vor:

Online-Zulassungen sind nur für natürliche Personen möglich.

Für alle Vorgänge werden Kopien oder Fotos des Personalausweises, bzw. des elektronischen Aufenthaltstitels (beidseitig und leserlich, insbesondere bei Adressaufklebern) benötigt.

Bei einer Online-Neuzulassung benötigen wir auch eine vollständige Kopie der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC-Papier).

Bitte senden Sie uns die vorstehenden Dokumente vorab per Mail unter kfz-zulassung@lra-ffb.de oder postalisch mit dem Hinweis „Onlinezulassung“ an das Landratsamt Fürstenfeldbruck, Kfz-Zulassungsstelle, Postfach 1461, 82244 Fürstenfeldbruck zu.

Wenn es sich um einen systemrelevanten Vorgang (z. B. Rettungsdienst, Handwerk, Telekommunikation, Entsorgung oder auch aktuell nicht beschränkter Einzelhandel,  etc.) handelt oder das Fahrzeug dringend zur privaten Daseinsvorsorge benötigt wird bitten wir um einen kurzen schriftlichen Hinweis.

Die neuen oder ergänzten Zulassungsdokumente werden dem Halter auf postalischem Weg per Einschreiben (eigenhändige Entgegennahme) zugesandt.

Bitte beachten Sie, dass durch die Kfz-Zulassungsstelle kein Verkauf und Versand von Kennzeichenschildern erfolgt.

Die benötigten Kennzeichenschilder beschaffen Sie sich bitte bei einer niedergelassenen Prägestelle oder über einen Online-Versand.

Benötigte Siegelplaketten bzw. Prüfplaketten werden ebenfalls mit der Zulassungsbescheinigung auf einem speziellen Plakettenträger übersandt. Neue Kennzeichenschilder sind durch den Halter zu beschaffen. Für die korrekte Anbringung der Plaketten auf den Kennzeichentafeln ist der Halter verantwortlich.

Zur Online-Kfz-Zulassung kommen Sie hier.

Weiterführende Informationen, sowie eine Anleitung zur Aufbringung der Siegelplaketten finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

 

Online-Außerbetriebsetzungen sind durch jeden sowohl für Fahrzeuge die auf eine natürliche Person zugelassen sind, als auch für Fahrzeuge von juristischen Personen (Firmen) möglich.

Folgen Sie bitte den Hinweisen im Bürgerservice-Portal.

 

Fast alle Zulassungsvorgänge können auf dem Postweg abgewickelt werden. Die Antragstellung erfolgt schriftlich, dazu bitten wir das im Download-Bereich hinterlegte Formular zu benutzen. Auch ist die Abgabe eines SEPA-Lastschriftmandates zum Einzug der Kfz-Steuer erforderlich.

Nicht möglich ist die postalische Zuteilung eines Kurzzeitkennzeichen oder eines Ausfuhrkennzeichen.

Wir bitten um kurze schriftliche Mitteilung, falls es sich um einen systemrelevanten Vorgang (z.B. Rettungsdienst, Handwerk, Telekommunikation, Entsorgung oder auch  aktuell nicht beschränkter Einzelhandel, etc.) handelt, oder das Fahrzeug dringend zur privaten Daseinsvorsorge benötigt wird.

Bei Kennzeichenwechsel von zugelassenen Fahrzeugen wie auch bei Außerbetriebsetzungen müssen regelmäßig die vorhandenen Siegelplaketten von den zugehörigen Kennzeichenschildern entfernt werden!

Die Fragmente der Siegelplaketten bringen Sie bitte auf ein Stück Papier auf und legen dieses dem Postantrag als Nachweis bei.

Bitte senden Sie uns keine Kennzeichenschilder zu!

Erforderliche Originaldokumente wie die ZB I (Fahrzeugschein), die ZB II (Fahrzeugbrief) oder auch die EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC-Papier) sind ebenfalls dem Postantrag beizulegen.

 

Für alle Vorgänge werden benötigt:

  • Kopie des Personalausweises (beidseitig und leserlich, insbesondere bei Adressaufklebern) – [Halter ist eine natürliche Person]
  • oder Kopie des Personalausweises (beidseitig und leserlich) der vertretungsberechtigten Person (z.B.Geschäftsführer/Prokura) UND Nachweis der Vertretungsberechtigung (Kopie des Handelsregisterauszuges und der Gewerbeanmeldung) – [Halter ist eine juristische Person]


Die vorstehenden Dokumente können auch vorab per E-Mail mit dem Hinweis "Postzulassung" an die Zulassungsstelle geschickt werden. Sie erreichen uns unter kfz-zulassung@lra-ffb.de.

Ihren Antrag richten Sie bitte an das Landratsamt Fürstenfeldbruck, Kfz-Zulassungsstelle, Postfach 1461, 82244 Fürstenfeldbruck.


Weitere benötigte Unterlagen zu den einzelnen Vorgängen finden Sie unter den einzelnen Seiten der Kfz-Zulassung auf dieser Homepage. Die Dokumente im pdf-Format finden Sie im Bereich Downloads jeweils rechts oben in den Kontaktboxen.

 

Bitte beachten Sie, dass durch die Kfz-Zulassungsstelle kein Verkauf und Versand von Kennzeichenschildern erfolgt.

Die benötigten Kennzeichenschilder beschaffen Sie sich bitte bei einer niedergelassenen Prägestelle oder über einen Online-Versand.


Die neuen/ergänzten Zulassungsdokumente werden dem Halter auf postalischem Weg per Einschreiben (eigenhändige Entgegennahme) zugesandt. Die Gebühren werden über einen Gebührenbescheid zur nachträglichen Überweisung erhoben, dieser liegt der Sendung bei.


Benötigte Siegelplaketten bzw. Prüfplaketten werden ebenfalls mit der
Zulassungsbescheinigung auf einem speziellen Plakettenträger übersandt. Neue
Kennzeichenschilder muss sich der Antragsteller selbst besorgen, für die korrekte Anbringung der Plaketten auf den Kennzeichenschildern ist er ebenfalls selbst verantwortlich. Eine Anleitung zur Aufbringung der Plaketten liegt bei. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

 

 

Händler und Zulassungsdienste können ab Montag den 11.05.2020 Vorgänge gebündelt im Zeitraum zwischen 08:00 und 10:00 Uhr einreichen. Auch können dann wieder Vorgänge für Zulassungsstellen der Erweiterten Zuständigkeit abgegeben werden.

Die Bearbeitung erfolgt nach Priorität (systemrelevant Vorgänge haben Vorrang) und Eingang. Die Bearbeitung innerhalb eines Werktages wird nicht zugesichert.

Die Benachrichtigung dass sie Vorgänge abholbereit sind erfolgt per E-Mail. Von Zwischenanfragen bitten wir abzusehen, solche Anfragen werden ggf. nicht bearbeitet.

Ansonsten gelten die üblichen Bedingungen unter Hinweise für Händler und Großkunden.

 

Wichtige Hinweise:

Eine Antragsbearbeitung am Tag des Eingangs des Antrages kann nicht zugesichert werden. Bitte kalkulieren Sie auch die Laufzeit des Postversands mit ein.

Eine nach den o.g. Verfahren der erleichterten Online-Zulassung oder des postalischen Verfahrens erlassene Zulassungsentscheidung steht sechs Monate, beginnend mit dem Tag der Wirksamkeit unter dem Vorbehalt der Nachprüfung, Aufhebung und Neuentscheidung durch die zuständige Zulassungsbehörde. Die Bearbeitung der Vorgänge (ausgenommen Ausserbetriebsetzungen) ist zudem nur möglich, wenn der Fahrzeughalter keine Rückstände bei der Kfz-Steuer sowie keine Gebürenrückstände aus der Kfz-Zulassung bei der Kreiskasse des Landratsamtes Fürstenfeldbruck hat. Unvollständige oder nicht durchführbare Anträge werden dem Antragsteller zurückgegeben, sollte eine kurzfristige Klärung oder Ergänzung nicht möglich sein.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Zulassungsstelle Fürstenfeldbruck gerne zur Verfügung.

Kontaktbox

Öffnungsz.

Öffnungsz.

Zulassungsstelle

Landratsamt Fürstenfeldbruck,
Dienststelle Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde
Rudolf-Diesel-Ring 1
Gewerbegebiet Hasenheide
82256 Fürstenfeldbruck 

Öffnungszeiten:

Durchgehend
Montag bis Donnerstag08.00 - 15.30 Uhr
Freitag08.00 - 13.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass nur Kunden mit Termin Zutritt zum Gebäude erhalten!

Terminreservierung
Neben d. Online-Terminreservierung können während der Corona-Krise für systemrelevante Kunden auch Termine telefonisch oder per E-Mail vergeben werden.

Händler und Großkunden
Für Großkunden, insbesondere Händler und Zulassungsdienste gelten während der Corona-Krise neben den üblichen Regeln und Bedingungen abweichende Abgabezeiten und Zulassungsmodalitäten.

Kontakt

Kontakt

Kfz-Zulassung

Landratsamt Fürstenfeldbruck,
Dienststelle Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde
Rudolf-Diesel-Ring 1
Gewerbegebiet Hasenheide
82256 Fürstenfeldbruck  
 
Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Haltestelle Rudolf-Diesel-Ring mit Bus 815 von und zur S4, oder Bus 836 von und zur S4 und S3, sowie Haltestelle Am Hardtanger mit Buslinie 873 ebenfalls zur S4 und S3.

Telefon 08141 519-799
Fax 08141 519-848
E-Mailzulassungsbehoerde

Downloads

nach oben