Landratsamt Fürstenfeldbruck
Zukunft Nahverkehr
  • Bürgerservice08141-519 999

EU-Projekt SaMBA

Der Landkreis Fürstenfeldbruck nimmt am EU-Projekt SaMBA teil Das EU-geförderte Forschungsprojekt „Sustainability Mobility Behaviour in Alpine Region“ (SaMBA) gilt als Ergänzung zum EU-Projekt ASTUS („Alpine Smart Transport and Urbanism Strategies“), an dem der Landkreis Fürstenfeldbruck ebenfalls als Projektanwender teilnimmt. Beide Projekte sind Teil des Interreg-Programms zur Förderung des europäischen Alpenraums und sollen den CO2-Ausstoß im Verkehr langfristig reduzieren. Mehr Informationen hierzu unter https://www.interregeurope.eu/. Der Unterschied liegt in den Untersuchungsgegenständen der beiden Projekte. ASTUS beschäftigt sich mit innovativen ÖPNV-Angeboten vor Ort wie Expressbusse und RufTaxi, SaMBA mit der Förderung von nachhaltigem Mobilitätsverhalten. Zu diesem Zweck wird untersucht, welche Informationsangebote, Marketingmaßnahmen und persönliche Anreize die Bürgerinnen und Bürger dazu bringen, mit dem ÖPNV zu fahren. Mobilitäts-Infopaket Durch die ÖPNV-Öffentlichkeitsarbeit konnte das im Winter 2018 vom Regionalmanagement übernommene „Projekt ÖPNV-Infopaket für Neubürgerinnen und Neubürger“ weiterentwickelt werden. Die im Paket enthaltenen Informationen wurden teils neu gestaltet und richten sich nun an alle Landkreisbürgerinnen und -bürger. Oftmals wird das Auto nur aus Gewohnheit genutzt und es mangelt an der Initiative, die für einen Umstieg auf den ÖPNV nötigen Informationen zu suchen. In dem Umschlag sind die wichtigsten Informationen zusammengestellt und geben einen guten Überblick über das ÖPNV-Angebot im Landkreis, ergänzt durch Material zu Carsharing und Barrierefreiheit, zum Tarif- und Fahrkartensystem im MVV und mit einem speziellen Kindernetzplan. Weitere Informationen finden sich hier.

Im Zuge von SaMBA wird das Infopaket analysiert und ein allgemeines Mobilitäts-Infopaket für die Landkreise im MVV entwickelt. Dieses soll modular aufgebaut sein. Enthalten sind immer allgemeine Informationen zum MVV, die je nach Landkreis, Stadt und Gemeinde weiter ergänzt werden. Für besondere Zielgruppen wie Jugendliche, Senioren oder Menschen mit Behinderung werden maßgeschneiderte Infopakete erarbeitet. Zur Weiterentwicklung des Infopakets wurde im Sommer und Herbst 2019 eine Onlineumfrage durchgeführt. Die Ergebnisse werden aktuell ausgewertet und fließen in die Überarbeitung des Mobilitäts-Infopakets ein.
Schnupper-Aktionen Ein zweiter wichtiger Untersuchungsgegenstand des Projekts SaMBA sind die immer wieder durchgeführten Schnupperaktionen, zu denen eine oder mehrere Linien kostenlos genutzt werden können. So lernen Fahrgäste neue Angebote kennen oder testen gleich das ganze ÖPNV-Angebot im Landkreis.
Die Auswertung solcher Schnupperaktionen ist eine wichtige Grundlage der ÖPNV-Öffentlichkeitsarbeit. Die Ergebnisse aus dem letzten Jahr finden Sie hier. Projektteilnehmer

Die Projektteilnehmer an SaMBA, neben dem MVV mit seinen acht Verbundlandkreisen als Projektanwender und dem Verein KlimaBündnis aus Frankfurt am Main aus Deutschland, kommen aus Italien (viel Teilnehmer, Projektleiter für SaMBA ist die Region Piemont), aus Frankreich und Österreich (je zwei Teilnehmer) und aus Slowenien (drei Teilnehmer). Beteiligt sind sowohl verschiedene Gebietskörperschaften wie auch Institutionen. Geplant ist die Projektdauer von September 2018 bis März 2020.

Öffnungsz.

Stabsstelle Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Landratsamt Fürstenfeldbruck
Dienststelle Münchner Straße 41

Postanschrift
Münchner Straße 32
82256 Fürstenfeldbruck

Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt:
Ab Haltestelle Landratsamt mit Bus 815 oder 844 von und zur S4
Bus 825, 839, 840 zur S4 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung

Kontakt

 

Landratsamt Fürstenfeldbruck

 

Stabsstelle ÖPNV08141/ 519-486
E-MailÖPNV

Downloads

nach oben