Landratsamt Fürstenfeldbruck
Termine und Veranstaltungen
  • Bürgerservice08141-519 999

19.04.2021 Online-Veranstaltung Not macht erfinderisch: Wie Landkreisunternehmen der Pandemie trotzen

Veranstaltungsrückblick

Am 19. April 2021 veranstalteten die Wirtschaftsförderungen des Landkreises das Online-Format „Not macht erfinderisch: Wie Landkreisunternehmen der Pandemie trotzen“. Die Abendveranstaltung zeigte kreative und Mut machende Beispiele im Umgang mit den Corona-Herausforderungen des letzten Jahres.

Vorgestellt wurden das Maisacher Messebau-Unternehmens Max Rappenglitz GmbH, das Gröbenzeller TUI Reisecenter sowie die Olchinger Braumanufaktur. Durch den Abend führte die Moderatorin Nina Landhofer, bekannt aus dem Bayerischen Rundfunk.

Die drei Landkreisunternehmen standen bei einer virtuellen Podiumsdiskussion rund 80 Teilnehmern Rede und Antwort, mit welchen Strategien sie individuelle Herausforderungen des vergangenen Jahres meistern konnten.

So erzählte Michael Lex von der Max Rappenglitz GmbH, wie er für die vorhandenen Kompetenzen seiner Mitarbeiter neue Einsatzfelder fand und auf die Errichtung von Impfzentren und virtuellen Messen umsattelte. Helmut Lang, TUI Reisecenter Gröbenzell, brachte mit neu hinzugenommenem Fisch- und Weinverkauf in seinem Reisebüro den Kunden nicht länger nur an entlegene Urlaubsorte, sondern mit Kulinarik ein Stück davon auf den heimischen Esstisch. Dr. Guido Amendt, Olchinger Braumanufaktur, erklärte den Zuschauern die Möglichkeiten und Vorteile eines Crowdfunding-Prozesses, welches dem vergleichsweise jungen Brauereiunternehmen im vergangen Jahr bei der Bewältigung von Liquiditätsengpässen half.

Auf Nachfrage, welchen Rat sie anderen Unternehmen in ähnlichen Situationen geben würden, hatten die drei Gäste klare Antworten parat: Die wichtigste Tugend sei Ruhe zu bewahren und als Chef mit gutem Beispiel voranzugehen. Unternehmen sollten ihren Kundenstamm und ihre Kompetenzen genau kennen und dieses Potential flexibel einsetzen. Außerdem sollten Betriebe keine Scheu davor haben die verfügbaren Hilfen anzunehmen oder nach Hilfe zu fragen, wenn dies von Nöten sei.

Auch bei einem Ausblick in die Zukunft waren sich die Unternehmer einig: Leicht ist die Situation für niemanden. Aber mit Ruhe und Besonnenheit, auch wenn dies schwer ist, sowie dem Zusammenhalt untereinander sei die Krise gemeinsam zu bewältigen.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Fürstenfeldbruck organisiert seit 2014 gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Kommunen Eichenau, Emmering, Fürstenfeldbruck, Germering, Gröbenzell, Olching und Puchheim einmal jährlich Veranstaltungen für die Unternehmer im Landkreis. Die vergangene Veranstaltung ist bereits das sechste gemeinsame Format in diesem Rahmen.

Nachfolgend finden Sie sowohl den Mittschnitt der Veranstaltung als auch den Teaser-Film.

 

Mitschnitt der Veranstaltung

Dieser Inhalt wird von einem externen Anbieter zur Verfügung gestellt. Mit der Aktivierung werden personenbezogene Daten (u.a. IP-Adresse) an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Die Nutzung des Inhalts erfolgt außerhalb des Verantwortungsbereichs des Landratsamts Fürstenfeldbruck. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

19.04.2021 19:00 Uhr

Not macht erfinderisch: Wie Landkreisunternehmen der Pandemie trotzen

Montag, 19. April 2021 um 19:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf viele Unternehmen und stellt diese vor ganze neue Herausforderungen. Sei es das Zusammenbrechen von Lieferketten, ein Nachfrageeinbruch oder Zwangsschließungen von Ladengeschäften. Einige Branchen sind hiervon besonders stark betroffen. Mit vielfältigen Ideen und kreativen Herangehensweisen haben die Unternehmen, auch in unserem Landkreis, auf die Herausforderung „Corona“ reagiert.

Exemplarisch für unsere Wirtschaftslandschaft wollen Ihnen die Wirtschaftsförderungen des Landkreises drei Unternehmen und deren Strategien in der Corona-Pandemie vorstellen.

Daher laden wir Sie am Montag, den 19. April 2021, um 19:00 Uhr zur Online-Veranstaltung „Not macht erfinderisch: Wie Landkreisunternehmen der Pandemie trotzen“ ein.

Seien Sie mit dabei, wenn wir Ihnen exemplarisch die Strategien des Maisacher Messebau-Unternehmens Max Rappenglitz GmbH, des Gröbenzeller TUI Reisecenters sowie der Olchinger Braumanufaktur vorstellen und lassen Sie sich inspirieren und Mut machen. Durch den Abend führt die Moderatorin Nina Landhofer, bekannt aus dem Bayerischen Rundfunk.

Unter Angabe der Kontaktdaten können sich interessierte Unternehmer/innen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck bis zum 13. April 2021 unter not-macht-erfinderisch@lra-ffb.de anmelden. Den Teilnahme-Link erhalten Sie wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass die Veranstaltung mit der Software „Zoom“ durchgeführt wird. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Fotos oder Videos werden im Rahmen der Berichterstattung veröffentlicht.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Wirtschaftsförderungen des Landkreises und der Kommunen gerne zur Verfügung.

Einen kleinen Einblick erhalten Sie mit nachfolgendem Video:
 

Öffnungsz.

Wirtschaftsförderung
Landratsamt Fürstenfeldbruck
Münchner Str. 32
82256 Fürstenfeldbruck

Nutzen Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Anfahrt:
Ab Haltestelle Landratsamt mit
Bus 815 oder 844 von und zur S4
Bus 825, 839, 840 zur S4

Öffnungszeiten Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren:

Montag - Freitag08.30 - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag13.00 - 16.00 Uhr

Kontakt

Wirtschaftsförderung
LeitungBarbara Magg
Telefon 08141 519-248
MitarbeiterinNicole Engelhart
Telefon08141 519-127
MitarbeiterinDaniela Meßmer
Telefon08141 519-310
Fax 08141 519-582
E-MailWirtschaftsförderung

Downloads

nach oben