Landratsamt Fürstenfeldbruck
Aktuelles
  • Bürgerservice08141-519 999

Aktuelles

Mobilitätspunkte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Angebot mit E-Lastenradsharing ab Herbst 2024

Frau auf E-Lastenrad

Bildquelle: LRA FFB/ eVehicle for You GmbH

Das Projekt zum Aufbau von Mobilitätsstationen im Landkreis Fürstenfeldbruck ist einen entscheidenden Schritt vorangekommen: Ab Herbst 2024 wird ein einheitliches E-Lastenradsharing an insgesamt zehn Mobilitätspunkten in den Städten Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim angeboten.

Der Landkreis Fürstenfeldbruck setzt, zusammen mit zehn seiner Städte und Gemeinden, schrittweise den Aufbau und Betrieb von Mobilitätspunkten um. Diese werden einen aktiven Beitrag zur Verkehrswende leisten und einen großen Mehrwert für die flexible Mobilität der Landkreisbevölkerung darstellen. Mobilitätspunkte sind, je nach Stationsgröße, mit Bike-, Lastenrad-, Car- und E-Scootersharing ausgestattet und verknüpfen diese mit Bus, Bahn und On-Demand-Service. Außerdem bestehen an ihnen attraktive Angebote für Radfahrer, wie überdachte Abstellanlagen, Fahrradboxen, Gepäckspinde, Fahrradservicestationen und E-Lademöglichkeiten.

Das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Projekt ist auf Kreisebene in dieser Form bisher einmalig und nun einen entscheidenden Schritt vorangekommen:

 

Ab Herbst 2024 wird ein einheitliches E-Lastenradsharing an zehn zentralen Mobilitätspunkten in den Städten Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim angeboten: Insgesamt stehen den Bürgerinnen und Bürgern 20 Lastenräder mit E-Unterstützung an den Mobilitätspunkten flexibel, ganzjährig und rund um die Uhr zur Ausleihe zur Verfügung. Die Lastenräder sind insbesondere für Einkäufe und Erledigungen oder für die Mitnahme von Kindern interessant.

Die Lastenräder werden aus den dafür vorgesehenen Ladestationen am selben Standort ausgeliehen und wieder zurückgegeben. Fahrtpausen und Reservierungen sind möglich. Das Angebot ist für Personen ab 18 Jahren und über die kostenlose App “evhcle” buchbar. Im Rahmen einer Schnupperaktion wird es zu Beginn eine kostenfreie halbe Stunde geben. Der Grundpreis für die ersten 30 Minuten Ausleihe beträgt 2,50 € und jede weitere halbe Stunde kostet 1,00 €. Der Tageshöchstpreis ist auf 22 Euro pro 24 Stunden begrenzt.

Der Landkreis Fürstenfeldbruck und die beteiligten Städte freuen sich, für die Einrichtung und den Betrieb des Systems mit der Münchner eVehicle for you GmbH ein Unternehmen mit lokalem Bezug gewonnen zu haben. Das Unternehmen setzte sich in einer europaweiten Ausschreibung der Stabsstelle „Öffentliche Mobilität“ im Landratsamt durch. Werkstatt und Logistik des Unternehmens sind am Standort in Puchheim angesiedelt. Bereits zur Mobilitätsschau in Fürstenfeldbruck am 8. und 9. Juni 2024 wird sich das Unternehmen vorstellen. Die elektrischen Lastenräder können dabei schon mal getestet werden und es wird Unterstützung bei der Anmeldung für das Angebot geleistet.

Die Beschaffung von Lastenrädern und Ladestationen durch den Landkreis Fürstenfeldbruck wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit 80 Prozent durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert. Die Städte finanzieren die restlichen 20 Prozent der Anschaffungskosten und beteiligen sich mit einem Betriebskostenzuschuss für die Bereitstellung, Wartung und Pflege des Systems. Die Projektkoordination liegt beim Landkreis Fürstenfeldbruck, Stabsstelle „Öffentliche Mobilität“ im Landratsamt.

Zurück
nach oben